9 TOP-DINGE, DIE SIE IN EINEM ERSTE-HILFE-KURS LERNEN

  • Sie haben wahrscheinlich bereits eine Vorstellung davon, was Sie in einem Erste-Hilfe-Kurs lernen können, aber wenn Sie neugierig sind, mehr zu erfahren, finden Sie im Folgenden eine Beschreibung einiger der wichtigsten Dinge, die Sie während eines Erste-Hilfe-Kurses lernen können.

    • Kopfverletzungen: VKU Oerliko Sie lernen, wie Sie sowohl innere als auch äußere Kopfverletzungen erkennen und dem Opfer sofort helfen können, wie zB die richtige Wunddesinfektion oder das Anlegen geeigneter Kopfverbände.

    • Verbrennungen: In einem Erste-Hilfe-Kurs lernen die Auszubildenden, Verbrennungen zu erkennen und zu behandeln, die durch Feuer, Stromschläge oder chemische Substanzen verursacht werden. Sie lernen auch, wie Sie andere Symptome behandeln können, die mit Verbrennungen einhergehen können, wie z. B. das Einatmen von Rauch.

    • Vergiftung: Ein Erste-Hilfe-Kurs zeigt Ihnen die verschiedenen Erscheinungsformen von Vergiftungen durch verschiedene Substanzen (Drogen, Tabletten, Alkoholvergiftung, chemische Substanzen) und bringt Ihnen einige einfache Manöver bei, die die Prognose des Opfers lindern können, wie z. B. das Verabreichen von Heilkohle oder Kochsalzlösung Wasser.

    • Blutungen: In einem Erste-Hilfe-Kurs lernen Sie, wie man Druckverbände anlegt, um eine äußere Blutung zu stillen. Sie erfahren auch, welche Symptome Ihnen helfen können, eine innere Blutung zu erkennen, und einige einfache Gesten, die das Überleben des Opfers verlängern können, wie z. B. das Anheben der Beine über Kopf- und Herzhöhe, um den Blutfluss in kritischen Bereichen aufrechtzuerhalten der Körper.

    • Frakturen: Das Erste-Hilfe-Training zeigt Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten, gebrochene Gliedmaßen oder Knochen zu immobilisieren, bevor Sie das Opfer zu spezialisierter medizinischer Hilfe transportieren können. In einem Erste-Hilfe-Kurs lernen Sie außerdem, wie Sie einen offenen von einem geschlossenen Bruch unterscheiden.

    • Schnitt- und Schürfwunden: Obwohl diese Verletzungen weniger schwerwiegend sind, ist es wichtig zu wissen, wie man sich um sie kümmert, da sie das Potenzial haben, sich zu infizieren und zu einem späteren Zeitpunkt erhebliche Schäden zu verursachen.

    • Krampfanfälle: Während des Erste-Hilfe-Trainings lernen Sie, die verschiedenen Arten von Krampfanfällen zu erkennen und zu unterscheiden, sowie zu verhindern, dass die Opfer ihre eigene Zunge verschlucken oder sich während des Anfalls verletzen.

    • Verstauchungen und Zerrungen: In einem Erste-Hilfe-Kurs werden die häufigsten Anzeichen vorgestellt, anhand derer Sie ein verzerrtes Hand- oder Fußgelenk erkennen können, sowie die richtige Art und Weise, einen Verband anzulegen, der das Gelenk stützt.

    • Herzinfarkt: Auch wenn Laien im Falle eines Herzinfarkts nicht viel tun können, um einem Opfer zu helfen, kann Ihnen ein Erste-Hilfe-Kurs zeigen, wie Sie die Symptome schnell erkennen. Auf diese Weise kann das Opfer schneller angemessene medizinische Hilfe erhalten.

     

    Dies sind die neun grundlegenden Themen, die in jedem zertifizierten Erste-Hilfe-Kurs gelehrt werden. Die obigen Informationen sind nur eine kurze Einführung in die Lektionen, die Sie während einer Erste-Hilfe-Ausbildung lernen können. Wenn Sie mehr erfahren möchten, zögern Sie nicht, an einem Erste-Hilfe-Kurs teilzunehmen; Sie werden es sicherlich nicht bereuen.